Wochenende der Langstreckler mit Topergebnissen!
10. July 2016 - Gleich 3 Topevents der Sonderklasse fanden zeitgleich am zweiten Juli-Wochenende statt, der 3-fach-Ironman in Blumau, das 24 Stundenrennen in Grieskirchen und die Mountainbike-Trophy in Bad Goisern

Wer meint ein Ironman ist in Österreich die längste Triathlondistanz der irrt einigermassen, fand doch am 9. und 10. Juli ein Dreifach-Ironman in Blumau (Stmk.) mit den sagenhaften Distanzen von 11,4 km Schwimmen (im 25m-Becken!), 540 km Radfahren (146 Runden zu je 3,7 km) und zum Drüberstreuen noch satte 126,6 km laufen auf einer 3,2 km langen Runde, die insgesamt 40 mal zu bewältigen war, statt. Mit dabei zwei unserer bereits auf der doppelten Ironmandistanz im Vorjahr erfolgreiche Athleten, Andi Six und Peter Brandenburger (wir berichteten). Beide finishten nicht nur problemlos, sondern fighteten sogar um den Gesamtsieg mit! Nach 36:52 Stunden musste sich Andi lediglich dem Ungarn Laszlo Varnics geschlagen geben und beendete den 3-fachen somit auf Platz 2. Etwas über 30 Minuten dahinter folgte ihm Peter auf dem großartigen 3. Gesamtrang. Wir gratulieren den beiden Ultra-Triathleten ganz herzlich zu diesem großartigem Erfolg, den sich vorher so keiner, auch die beiden Athleten selbst nicht erwartet hätten. Noch dazu gab es keinerlei ersthafte Probleme, lediglich ein paar kleine Zimperleins, die aber angesichts der wahnsinnig langen Distanzen einfach dazu gehören.

Nicht minder erfolgreich schlugen sich unsere Top-Radfahrer beim 24-Stunden-Klassiker in Grieskirchen, der bereits zum 8. Mal zur Austragung gelangte. Max Kitzinger schaffte endlich dem Sprung aufs Podium in der Allgemeinen Klasse und belegte mit sagenhaften 817 gefahrenen Kilometern Rang 3, es fehlten ihm auf den Gesamtsieg lediglich ca. 25 Minuten auf Sieger Pötzelsberger Franz (ebenfalls 817 km), Platz 4 belegte hier Schickmair Dominik mit 595 km.
Den langersehnten Klassensieg bei den Masters (Herren über 40 Jahre) konnte sich Walter Pöll mit 774 km holen, als Grieskirchner vor heimischem Publikum ein besonderes Erlebniss!
Auf das Team vom URC Ried unter der Führung von Riedl Norbert war bei den 4-er Staffeln mit Platz 2 höchst erfolgreich, sie schafften 946 km und lagen damit kilometermäßig gleichauf wie das Siegerteam Alpha-Tischlerei Grömer.

Das kürzeste Event an diesem Wochenende war die MTB-Trophy in Bad Goisern, wobei kurz relativ in Bezug auf die Fahrzeit zu sehen ist, weniger auf die Anforderungen, liegen diese doch bei der Langstrecke über die 211 km und mit über 7000 Höhenmetern eindeutig im obersten Bereich für ein Eintagesrennen. Wer die Strecke kennt weiss, dass sie den ca. 800 Teilnehmern alles abverlangt, was auch die Tatsache bestätigt, dass nur ca. 50-60% der Gestarteten das Ziel sehen. So auch heuer, wo aber immerhin knapp 500 der über 800 Starter das Rennen im Zeitlimit beendeten. Mit dabei gleich acht von uns gecoachte Athleten, die allesamt das Ziel sahen! Am besten dabei schnitt der sehr langstreckenerfahrene Ernst Neuhauser in 12:22 Stunden als gesamt 46. ab; Die Überraschung schlechthin lieferte aber Christian Wolkersdorfer in 13:38 Std., der bei seinem ersten Antreten nicht nur in einer sehr respektablen Zeit ins Ziel fuhr, sondern dessen Sportgeschichte eine ganz besondere ist (siehe eigene Story), wog er doch noch vor 2,5 Jahren satte 92 kg und war völlig untrainiert! Des weiteren finishten Thomas Renner ebenfalls in 13:38, Schober Philipp und Hannes Hamberger jeweils in 14:07, Alex Straßer in 14:41, Stefan Hamader in 15:05 und Norbert Holzapfel in 15:21 Stunden.
Wir gratulieren allen A-Strecken-Finishern und ebenso natürlich allen anderen auf den zahlreichen kürzeren Distanzen herzlich zu ihren Leistungen! Das wichtigste ist aber letztendlich gesund und mit Freude einen aufregenden Tag erlebt zu haben und viel Kraft und Energie für das weitere Training bzw. Bewerbe geschöpft zu haben!

Euer Romi Schönfeld & Team

Im Bild links Andi Six beim Zieleinlauf in Blumau, rechts die beiden Langstreckenhelden Andi und Peter
 - ©  - ©


<<< zurück zur Übersicht